Eindrückwerkzeuge

Eine der häufigsten Problemstellungen in der modernen Linienfertigung stellt das prozesssichere Eindrücken von Fügungsteilen, wie Kunststoff- / Stahlclips, Rosetten und Spreitznieten dar. Die Anforderungen sind neben einem passenden Formschluss unter Berücksichtigung der Maßtoleranzen auch eine ergonomische Bedienbarkeit bei hohen Einsatzzahlen.

Da bei modernen Industrieprodukten beim Endkunden eine makellose Oberfläche Pflicht ist, wird bei jedem Eindrückwerkzeug auf eine Oberflächenschonung geachtet. Mit diesem Anpresswerkzeug mit Filzkontaktfläche können selbst hochempfindliche Zierelemente angepresst werden.

Selbst schwer zugängliche Montagebereiche sind kein Problem durch speziell an ihren Sonderfall angepasste und vor Ort abgeprüfte Sonderlösungen. Hierbei können wir auf einen mehr als 40-jährigen Erfahrungsschatz im Bereich der verdeckten Montage an Linienproduktionen zurückgreifen.